Freie Liste Biblis FLB

WIR SAGEN WAS WIR DENKEN UND MACHEN WAS WIR SAGEN

Guten Morgen, Deutschland!

 

Von Peter Bartels, PI-NEWS | „Guten Morgen, Deutschland!“ – diese Schlagzeile in Schwarz, Rot, Gold schrieb ich am 13. November 1989 in BILD. Damals war das Blatt mit über 5 Millionen Käufern täglich die größte Zeitung der Welt. Mein erster Satz hieß: „Das war der längste Tag in der deutschen Geschichte – er dauerte ein ganzes Wochenende lang… Und es war die fröhlichste und friedlichste Invasion, die es je gab: Die Deutschen Ost stürmten Deutschland West.“

Im zweiten Absatz schrieb ich: Sie kamen in Zügen und Bussen, zu Fuß und im Taxi. Sie knatterten in endlosen Trabi-Karawanen heran… Jeder erkannte sie an ihren Jeans, den bunten Anoraks, den Turnschuhen – vor allem aber an ihrer unglaublichen Bescheidenheit und Höflichkeit… Die Mauer war seit zwei Tagen offen. Wenig später wurden aus DDR und BRD wieder Deutschl-anderen …

Seit anderthalb Jahren ist wieder Invasion in Deutschland. Diesmal kommen sie per Schiff, Jet, Bus, Taxi. Sie tragen zwar wieder Jeans – diesmal aber nicht vom HO-Laden, diesmal vom Designer, T-Shirts von H&M, Sneaker von Adidas oder Nike, Smartphone am Ohr.

Noch ein Unterschied zu 1989

Die Wessis empfingen die Ossis damals mit 200 Mark und einer Rose. Die „Deutschen“ in München oder Frankfurt empfingen die Moslems mit Plüschtierchen. Weil sie dachten, es kommen Flüchtlinge mit Kind und Kegel. Die meisten aber waren nur junge Männer, Nafris und Afris. Moslems. Sie behaupteten, „Flüchtlinge“ zu sein. Sie behaupten noch heute, dass sie vor Terror, Krieg und Bomben geflohen sind. Es ist fast immer gelogen. Gerade mal drei Prozent jener, die noch heute via Italien nach Germoney kommen, flohen vor Terror und Tod. Aber Politiker, Pfaffen und Presse glauben ihnen das Märchen. Obwohl alle wissen, dass die Männer nur „fliehen“, um den deutschen Wohlfahrtsstaat abzukassieren. Sie schmeißen vor der „Grenze“ ihre Pässe weg. Und die deutsche Kanzlerin macht Selfies mit Allahs Söhnchen. Die Fotos gehen um die Welt. Und sie locken immer mehr „Flüchtlinge“ an.

Die „Kanzlerin“ behauptet kaltschnäuzig: “Wir schaffen das!“ Mit dieser Kampfparole der früheren SED-Diktatur bricht sie zwar deutsche Gesetze und EU-Recht. Aber: „Das ist mir egal“, bügelte sie arrogant auch die letzten Zweifler der alten CDU-Männer ab.

Journaille schweigt, schwurbelt und vertuscht

Und die Presse feuert NICHT aus allen Rohren. Weder BILD noch SPIEGEL, weder die süddeutsche Alpen-Pravda, noch die frühere „deutsche“ FAZ. Weder ZDF, noch ARD. Nicht NDR, WDR oder DEUTSCHLANDFUNK. Sie alle machen auf Goebbels‘ Soldatensender „Radio Belgrad“ – gute Laune, schöne Schnulzen bis Lili Marleen. Und fast immer schönes Wetter, das uns längst junge, nette Türken im TV versprechen. Alle wissen, warum „Honeckers Rache“ Merkel die Grenzen nicht wieder dicht macht. Warum die SPD sogar 16jährige und Ausländer (alle, die halt hier sind!) wählen lassen will – schließlich ist das Buch von Robin Alexander (DIE GETRIEBENEN), seit Wochen SPIEGEL- und AMAZON-Bestseller. Aber Moslem-Merkels Kampf-Journaille schweigt, schwurbelt und vertuscht.

Egal, ob BILD jedes Quartal 200.000 Käufer verliert (nur noch 1,5 Mio hat). Egal, dass die Leser auch den anderen Blättern in Scharen davon laufen – Merkels Zentralkommitee rieselt und hämmert den Menschen rund um die Uhr ein: Flüchtlinge sind gut für Deutschland! „Wertvoller als Gold“, schalmeit Kim Jong Schulz von der SPD.

Menschen werden von vorn bis hinten belogen

Immer mehr Wähler wollen nicht mehr. Sie strafen die SPD zum dritten Mal nacheinander ab. Sie halbieren die GRÜNEN, lassen die LINKE nicht mehr an die Fleischtöpfe. Und sie wählen Merkel nur noch, weil sich noch nicht alle „AfD trauen“. Aber sie wählten diese Partei, die Deutschland will, nacheinander in 13 (von 16) Landesparlamente. Weil diese Menschen wissen, dass sie von vorn bis hinten belogen werden. Weil sie wissen, dass die fast anderthalb Millionen „Schutzsuchenden“ die Deutschen jährlich 23 Milliarden Euro kosten. Weil ihre Kinder Angst vor der Schule haben, in der sie nur noch eine Minderheit sind. Weil sie Angst um ihre Tochter oder Frau haben, wenn sie einkaufen, schwimmen, joggen wollen. Weil sie Angst vor den ausländischen Einbrechern haben.

Noch haben die Menschen Facebook, Twitter und YouTube. Aber diese alternative und wahre Informationsquelle wollen/werden SPD-Maas und CDU-Merkel jetzt verstopfen. Weil nur noch die „Wahrheit“ der Herrschenden gelten darf.

Das Ende von Freiheit und Demokratie? Noch nicht. Ab jetzt sind wir für SIE da – das neue PI-NEWS! Wir werden sagen, was der MAINSTREAM nicht mehr sagen darf und will – die Wahrheit! Keine Lücken-Wahrheit, keine Lügen. Die Wahrheit. Wir sind schon viele. Und wir werden noch viel mehr sein. Lesen Sie uns, schreiben Sie mit und für uns. Melden Sie uns die „bedauerlichen Einzelfälle“, Polizisten, die sich nicht mehr trauen, die Wahrheit ins Wachbuch zu schreiben, Richter, die schon lange nicht mehr im Namen des Volkes richten. Und Politiker, die vor lauter Lügen nicht mal mehr rot werden. Weil sie es eh schon sind, egal wie „Schwarz“ sie vorher waren.

1. Juni 2017: Das neue PI-NEWS ist da – Guten Morgen, Deutschland!

Geben Sie einen Kommentar ab

695562

Lesezeichen